Leistungen

KONTAKT

Beate Wiedenhöfer

Beate Wiedenhöfer
Officemanagement
+49 (0) 221 – 279801 – 14
wiedenhoefer@herstellerverband.de

Ihr Netzwerk für Erfolg

Arbeitskreise, Recht, Logistik, Veranstaltungen, Rahmenabkommen, Europa

Arbeitskreise

Der Herstellerverband unterhält zur Zeit drei Arbeitskreise, in denen Experten der Mitgliedsunternehmen und Kooperationspartner zusammen kommen, um in einer offenen Gesprächsatmosphäre Erfahrungen auszutauschen, Projekte zu entwickeln und Rahmenvereinbarungen vorzubereiten.

  • Arbeitskreis Ausland
  • Arbeitskreis Controlling/Einkauf
  • Arbeitskreis Logistik/SynLOG
BDI-Ausschüsse
  • BDI-Ausschuss Warentest: Der BDI-Ausschuss Warentest koordiniert die Interessen der Industrie, stellt die Industrievertreter im Kuratorium der Stiftung Warentest und nominiert industrielle Experten für alle vergleichenden Testvorhaben.
  • BDI-Ausschuss Konsumgüter und Verbraucherpolitik: In den Ausschüssen des BDI erarbeiten über 1 000 Unternehmens- und Verbandsvertreter ehrenamtlich die wirtschaftspolitische Positionierung des BDI zu einzelnen Politikthemen. Die Arbeit der Ausschüsse garantiert die Übereinstimmung zwischen unternehmerischer Praxis und der Politik des Bundesverbandes der Deutschen Industrie.
SynLOG - Das intelligente Logistikkonzept für Handel und Industrie

SynLOG ist der Name des Kooperationsprojektes für die DIY- und Gartenbranche, das 1998 vom Herstellerverband Haus & Garten und dem Industrieverband Garten (IVG) mit Sitz in Ratingen gegründet wurde. Für die Umsetzung konnten drei namhafte System-Dienstleister (DACHSER, DHL und IDS) für den Stückgutverkehr und GLS Germany für den Paketdienst gewonnen werden. Alle Partner verfügen über leistungsfähige, flächendeckende Netzwerke und Kommunikationssysteme, die den reibungslosen Ablauf der gebündelten Warenanlieferung europaweit gewährleisten.

Vorteile bündeln, Chancen nutzen!

Mit SynLOG wurde 1998 ein System entwickelt, das ein hohes Maß an Effizienz und Kostenoptimierung bot. Die Anlieferung erfolgte von jetzt ab gebündelt zu einem durch die SynLOG-Systemdienstleister fest vereinbarten Termin. Der Vorteil: Der Warenumschlag an der Rampe beschleunigt sich erheblich und bindet gleichzeitig weniger Personal. Statt über eine unübersichtliche Anzahl von Lieferanten-Logistik-Systemen können unsere Handelspartner die Anlieferung jetzt zentral über einen SynLOG-Logistik-Partner abwickeln. Damit ist es uns gelungen, nicht nur die Zahl der Anlieferungen für Stückgüter deutlich zu reduzieren, sondern auch die Anlieferung genau auf die individuellen Wünsche der Handelszentralen abzustimmen.

Vorteile im Überblick:

  • reduzierte Rampenfrequenz
  • Erhöhung der Stoppquoten
  • Prozessoptimierung bei der Warenannahme
  • optimierte Instore-Logistik
  • Frachtkostenoptimierung durch Bündelungseffekte
  • Reduktion von Leerfahrten und Standzeiten

Weitere Informationen erhalten Sie unter SynLOG.

Recht

AGB-Recht

Die Vertragsfreiheit ist zentrales Element unserer Rechtsordnung. Verträge gestalten die Rechtsbeziehungen zwischen den Wirtschaftsakteuren, zwischen Lieferanten und Abnehmern finden dabei regelmäßig vorformulierte Liefer- und Einkaufsbedingungen Verwendung.

Für solche Klauselwerke hat sich das „Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen“, kurz AGB-Recht, in Deutschland zu einem zentralen Bereich des Vertragsrechts entwickelt. Das AGB-Recht versucht einen angemessen Ausgleich zwischen den Interessen der Vertragsparteien sicherzustellen.

Als rechtspolitische Interessenvertretung stellen wir unseren Mitgliedsunternehmen juristische Kurzanalysen der Vertragswerke sämtlicher großer nationaler Absatzpartner kostenlos zur Verfügung.

Die Verwendung einer einheitlichen juristische Bewertung bietet den Lieferanten die Möglichkeit, ihre individuelle Vertragsbeziehung besser gestalten zu können und damit wirtschaftliche Risiken erfolgreicher zu begrenzen.

Produktrecht

Produktsicherheit ist die elementare Voraussetzung für die Vertriebsfähigkeit von Konsum- und Gebrauchsgütern – nur sichere Produkte dürfen auf dem deutschen und europäischen Markt bereitgestellt werden.

Zahlreiche nationale und europäische Gesetze, Verordnungen und Beschlüsse bilden dabei den rechtlichen Rahmen für die Hersteller von Bau-, Heimwerker- und Gartenprodukten. Zudem erhöhen oftmals bilaterale Zusicherungen und weitergehende Freistellungserklärungen gegenüber Abnehmern das kaufmännische Haftungsrisiko.

Umso wichtiger ist es für Hersteller, jederzeit den aktuellen Stand von Recht, Rechtsprechung und aktuellen Gesetzgebungsverfahren in Europa und Deutschland zu kennen.

Wettbewerbsrecht

Das Grundprinzip unserer Wettbewerbsordnung ist ein funktionierendes Preissystem. Nur in einer marktwirtschaftlich organisierten Wirtschaftsstruktur können sich Preise frei bilden und so tatsächliches Angebot und Nachfrage zusammenbringen.

Dabei sind regulierende Prinzipien und rechtliche Rahmenbedingungen für den freien Leistungswettbewerb unter den Unternehmen zu gewährleisten. Das Recht zur Bekämpfung unlauterer Wettbewerbshandlungen (Lauterkeitsrecht) und das Recht gegen Wettbewerbsbeschränkungen (Kartellrecht) sind die Eckpfeiler einer gerechten Wirtschaftsordnung in Deutschland.

Das Europäisches Wettbewerbsrecht sieht zudem die präventive Kontrolle von Konzentrationsvorhaben auf ihre Vereinbarkeit mit dem gemeinsamen Europäischen Binnenmarkt (Fusionskontrollverordnung und Zusammenschlusskontrolle) vor.

Als wirtschaftspolitische Interessenvertretung fühlt sich der Herstellerverband dem fairen wirtschaftlichen Wettbewerb seiner Unternehmen untereinander, gegenüber Gesellschaft und Konsumenten verpflichtet.

Als eingetragener Verein steht dem Herstellerverband unmittelbar die Verbandsklagebefugnis im Rahmen seiner satzungsgemäßen Aufgaben zu. Unsere Mitgliedschaft in der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs e. V. unterstreicht zudem unsere Bemühungen um den Schutz des fairen Leistungswettbewerb im Interesse der Allgemeinheit.

Veranstaltungen

Kongresse und Veranstaltungen
  • Mitgliederversammlungen (4 pro Jahr)
  • BHB-Baumarktkongress (mit reduzierter Teilnahmegebühr)
  • BHB-Gartenfachmarktkongress (mit reduzierter Teilnahmegebühr)
  • Fachseminare Controlling/Einkauf mit HAUFE/CA Controller Akademie (Verbandssonderpreis)
  • Ulrich Eggert Consulting-Seminar (Preisvorteil für ausgewählte Veranstaltungen)
  • fediyma/EDRA-Kongress (mit reduzierter Teilnahmegebühr)
Studien
  • IBH-Studien (Preisvorteil für ausgewählte Studien)
  • Ulrich Eggert Consulting-Studien (Preisvorteil für ausgewählte Studien)
  • Konzept & Markt/Dähne-Studien (Preisvorteil für ausgewählte Studien)
  • European fediyma/GfK Consumer Study (Preisvorteil)
  • World DIY Report (Preisvorteil)
  • UK Market Study (Preisvorteil)
Studienreisen
  • AK Ausland-Studienreisen (zu Selbstkostenpreisen)

Logistik

Gebündelte Vorteile der SynLOG-Logistik

Anliefer-Termine nach Wunsch

Die SynLOG-Systemdienstleister beliefern den Handel nach Wunsch, innerhalb eines vereinbarten Zeitfensters auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten. Wichtig ist dies für den zeitgenauen Einsatz des Service-Personals im Handel.

Vorsprung durch Information

Sendungsdaten werden den Handelspartnern mit dem SynLOG-System via Internet oder durch vereinbarte Schnittstellen zur Verfügung gestellt.

Offenes System

SynLOG, die Lieferanten-Logistik für den Handel, integriert zahlreiche renommierte Lieferanten und ist auch für weitere Teilnehmer offen – europaweit.

Ökologische Aspekte

Das System löst nicht nur den Stau an der Handelsrampe auf, sondern reduziert erheblich das Verkehrsaufkommen auf unseren Straßen.

Renommierte SynLOG-Systemdienstleister

SynLOG – DIY und Garten Logistik, wird von vier renommierten Logistikdienstleistern angeboten. Alle am SynLOG-System interessierten Unternehmen aus Handel und Industrie können sich direkt mit den Systemdienstleistern in Verbindung setzen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter SynLOG.

Rahmenabkommen

Synergien nutzen

Der Herstellerverband bietet seinen Mitgliedsunternehmen über Nachfragebündelung in unterschiedlichen Bereichen rechenbare Mehrwertdienste an.

VERKAUFSVERPACKUNGEN

Seit der Geburtsstunde der deutschen Verpackungsverordnung (VerpackV) im Jahre 1991 und den darauf folgenden, zahlreichen Novellen dieser Verordnung, unterstützen wir unsere Mitgliedsunternehmen bei allen jurististischen und praktischen Anforderungen dieses Gesetzes.

Seit dem Jahr 2009 bieten wir unseren Konsumgüterunternehmen zudem auch eine kaufmännische Lösung im Verband an, um die Lizenzierung von Verkaufsverpackungen in Deutschland rechtssicher und kostengünstig vornehmen zu können – das Rahmenabkommen Verkaufsverpackungslizenzierung (RVV).

Die Vorteile unserer Rahmenvereinbarung für Sie als Mitglied:

  • Bessere Einkaufspreise durch die gebündelte Nachfrage am Markt der Dualen Systembetreiber.
  • Faire Konditionen über eine transparente und verursachungsgerechte, branchenbezogene Aufteilung der relevanten Produktgruppen.
  • Hohe Rechtssicherheit durch Einkauf direkt bei Dualen Systemen und Branchenlösungenquote auf Basis einer plausiblen Studie.

Nutzen Sie unser Einsparpotential in einer starken Gemeinschaft  – sprechen Sie uns an!

PAKETDIENSTLEISTUNGEN

Bereits seit Juni 2008 hat der Herstellerverband Haus & Garten gemeinsam mit dem Industrieverband Garten e.V. im SynLOG-Logistik-Verbund eine erfolgreiche Partnerschaft für Paketdienstleistungen abschließen können.

Seit dem Start der Zusammenarbeit konnten bereits 24 namhafte Mitglieder mit einem Jahresvolumen von >1,5 Mio. Paketen aufgeschaltet werden.

GLS Germany ist ein führender Paket-, Logistik- und Expressdienstleister und bietet eine zuverlässige Beförderung von Paketen im beleglosen Massenpaketverkehr flächendeckend in Deutschland und Europa innerhalb bestimmter Regellaufzeiten.
Neben bedarfsgerechten Zustellvarianten (z. B. Sendungszustellungen auf Lieferscheinbasis innerhalb Deutschlands, Gefahrgutabwicklung für zugelassene Klassen, Lieferungen frei Verwendungsstelle oder garantierte Zustellungen am nächsten Werktag sowie Frühzustellungen eiliger Nachorderaufträge) speziell für Garten- und Baumärkte, zeichnet GLS Germany u. a. aus:

  • Flexibilität (z. B. individuell vereinbarte Abholzeiten – vor allem während saisonaler Spitzen)
  • Zuverlässigkeit (feste Anlieferzeiten, Paketübernahme national bis 40 kg, international bis 50 kg oder einen zweiten kostenlosen Zustellversuch bei Nichtantreffen gewerblicher Empfänger)
  • Qualität und Transparenz (wie z. B. ein europaweit harmonisiertes Qualitätsmanagement, modernste Sicherheitsstandards in allen Stand-orten, Versicherung Ihrer Pakete bis zum Warenwert, max. 750,00 €)

Europa

fediyma-EDRA-Netzwerk

Der Herstellerverband  ist Gründungsmitglied der Federation of European DIY Manufacturers’ Association (fediyma) mit Sitz in Belgien. fediyma wurde im März 2000 als Zusammenschluss der bedeutendsten europäischen DIY-Herstellerverbände gegründet. Schon heute repräsentieren die fünf Mitgliedsverbände Herstellerverband Haus & Garten (Deutschland), BHETA (Großbritannien), Unibal (Frankreich), FEBIN (Belgien) und AFEB in Spanien über 75 Prozent des DIY-Umsatzes im europäischen Markt.

Da nicht jedes europäische Land bereits einen nationalen Verband hat, bietet fediyma auch die Möglichkeit einer Einzelmitgliedschaft für Unternehmen.

In einer Zeit, in der die europäischen Märkte rasant an Bedeutung gewinnen, stellt fediyma für die Mitglieder des nationalen Herstellerverbandes eine enorme Chance dar, sich auf europäischer Ebene frühzeitig über aktuelle  Marktentwicklungen zu informieren und von den Expertenkenntnissen unserer Partnerorganisationen zu profitieren.

Darüber hinaus trägt die partnerschaftliche Verbindung der fediyma zum europäischen Handelsverband EDRA, der European DIY Retail Association mit Sitz in Köln dazu bei, die Zusammenarbeit von Handel und Industrie auch auf europäischer Ebene zu stärken und die Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle anzustoßen.